Kunde werden

Voraussetzung

Die Bedürftigkeit muss nachgewiesen werden, z.B. durch den Rentenbescheid (auch Schwerbehindertenrente), Ausbildungsbescheinigung, den Hartz-IV-Bescheid und sonstiges.
Bitte bringen Sie Ihr Personalausweis und die Bescheide im Original und Kopie mit!

Außerdem brauchen wir einen Tierhalternachweis in Form vom Impfpass( falls vorhanden), Hundesteuerbescheid, einer älteren Tierarztrechnung und ein Tierfoto.

Hunde möchten wir bei der Erstvorstellung unbedingt sehen. Ausnahmen sind sehr alte, kranke, sozial unverträgliche Tiere und Hündinnen in der Läufigkeit

Zu beachten: auf dem Betriebsgelände und in den Vereinsräumen müssen die Hunde an der Leine bleiben!.

Falls Ihr Tier auf Spezialfutter angewiesen ist, benötigen wir eine Bescheinigung des Tierarztes.

Wir beraten Sie gern über die richtigen Haltungsbedingungen, erstellen mit Ihnen zusammen einen Ernährungsplan oder einen Sparplan für den bevorstehenden Tierarztbesuch.

Auch können wir, falls nötig, einen Hundetrainer und einen Tierpsychologen zur Beratung ziehen.

Wir unterstützen keine Neuanschaffungen. Jemand, der sich in einer Notlage ein Haustier anschafft, obwohl man es nicht versorgen kann, hat von uns keine Hilfe zu erwarten, denn das ist…unverantwortlich!
Es gibt dabei folgende Ausnahmen: Vergesellschaftung von Tieren (bei Nagern und Vögel) und Vergesellschaftung von Tier und Mensch (gegen Vereinsamung).
Grundsätzlich gilt: diese Tiere dürfen nachweisbar nur aus dem Tierschutz (mit Tierschutzvertrag) übernommen sein. Welpen und unkastrierte Tiere fallen nicht unter diese Regel

Wir übernehmen nicht die Verantwortung für das Tier und sorgen für eine rundum Versorgung. Das von uns ausgegebene Futter dient nur als Hilfeleistung.

Wir übernehmen keine Tierarztrechnungen komplett, sondern gewähren nur Zuschüsse.

In einem persönlichen Gespräch mit einem Helfer des TierAnkers wird es festgestellt, ob und in welchem Rahmen werden Sie unsere Hilfe und Unterstützung erhalten. Ein Rechtsanspruch auf unsere Hilfe besteht nicht

Wir führen bei jedem Kunden Hausbesuche durch, um uns die Haltungsbedingungen anzusehen. Dies machen wir nicht aus Neugier, sondern weil wir sicher gehen wollen, dass unsere Hilfe auch beim Tier ankommt. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können wir Sie nicht in die Kundenkartei aufnehmen.

Bitte bringen Sie viel Zeit mit! Alle unsere Helfer sind berufstätig, daher sind wir oft unterbesetzt. Unsere Räume dagegen sind immer voll: wir versuchen von Herzen gerne nach Kräften zu helfen.