Doppelte Freude

Unser Notfellchen Odin ist am Cushing-Syndrom – eine Hormonerkrankung – erkrankt.Odin 

Wir freuen uns für Odin und sein Frauchen, dass es ihm im Wesentlichen wieder besser geht, so dass die Dosierung seiner Medikamente verringert werden konnte.

Odin ist dennoch weiterhin auf Medikamente angewiesen. U. a. benötigt er monatlich das kostenintensive Medikament Vetoryl. Wir sind überglücklich, dass die Kosten für dieses Medikament durch eine Patenschaft bis zum Jahresende übernommen werden. Toll!!!! 

Wir sagen Danke an den Paten, der es Odin und seinem Frauchen ermöglicht, noch viele schöne Stunden miteinander zu verbringen.

Hündin Titus

Wir sind sehr traurig über den Verlust, aber es war an der Zeit … Titus

Unser Notfellchen Titus ist in der vergangenen Woche über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie erkrankte zuletzt an Mammatumoren (Tumor in der Gesäugeleiste).  Wir verabschieden uns von dem kleinen liebgewonnenen Sonnenschein und wünschen ihrem Frauchen sehr viel Kraft.

Hallo Ihr Lieben,

es ist verrückt! Vielen, vielen Dank für Eure lieben Anrufe noch am späten Abend, SMS und E-Mails, nachdem Ihr den tollen Beitrag bei MDR Sachsen-Anhalt gesehen habt.

Wir möchten uns natürlich ganz besonders für den schönen und für uns spannenden Drehtag bei dem MDR-Team bedanken. Es hat richtig Spaß gemacht. Natürlich geht unser Dank auch an Momo und Mickey, die ihre Sache ganz toll gemacht haben.

Für alle die, die gestern ab 19:00 Uhr vor dem Fernseher nicht mitfiebern konnten, hier nochmals der Link. Viel Spaß beim Anschauen!

http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/video-82754_zc-7748e51b_zs-1638fa4e.html

Wir sind total stolz auf diesen Beitrag!!!!   bild2 

mdr Sachsen-Anhalt

Zur vergangenen Futterausgabe besuchte uns das Team vom mdr Sachsen-Anhalt. Neben einem kleinen Interview verschaffte sich das Team einen Überblick über unsere Arbeit und den Ablauf unserer Futterausgabe.

bild1 bild2 bild4 bild5 bild3

Erste Futterausgabe 2017

bild1Nachdem wir in den letzten Wochen die Futterausgabe wieder auf Vordermann gebracht, aufgeräumt, geputzt und Papierkram erledigt haben, stand der ersten Futterausgabe nichts mehr im Weg. Aufgeregt, wie es unseren Kunden und ihren Schützlingen geht, öffneten wir am Freitag unsere Tür …… Was sollen wir sagen????? Die erste Futterausgabe war der Wahnsinn. Neben der Wiedersehensfreude und Neuigkeiten, die es aus den letzten Wochen zu berichten gab, fanden ganz, ganz viele, tolle Tierfreunde den Weg zu uns…..

Besonders möchten wir Rebecca, ihren Freunden und Kollegen danken, die mit Geld- und Sachspenden und einem vollen Kofferraum mit Futter zu uns kamen.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die beiden Mops-Mädchen Elfi und Sophia mit ihren Frauchen, die mit reichlich gefüllten Taschen bei uns vor der Ausgabe standen.

Aber auch andere Tierfreunde ließen es sich nicht nehmen und kamen mit Spenden vorbei!

Unser Hof war voll!!!!

Leute, damit hätten wir nie gerechnet!!!!! Wahnsinn!!!!!! Es gab Geldspenden, viel Futter, Katzentoiletten, Hundeshampoo, Leckerlis, Leinen, Bürsten usw. usw.

1

Ja, ja ……. Nicht nur bei der tierischen Bescherung konnten wir auf Thomas, Sylvia, Birgit, Simone und Joachim zählen, nein!!!!!! Sie waren auch bei unserer ersten Futterausgabe am vergangenen Freitag wieder bei uns. Angekündigt hattet Ihr Euch, „wir kommen und bringen eine kleine Überraschung mit“. Klein???????? Verrückt seid Ihr, gemeinsam mit Waltraud, unserer guten Seele an der Katzenfutterausgabe habt Ihr etwas ausgeheckt …… Mit Pavillon, Grill, Würstchen, Brötchen und Glühwein bewaffnet, wurden unsere Kunden und wir Helfer während der Futterausgabe ganz lieb versorgt. Ihr seid verrückt!!!!! Freunde wie Euch brauchen wir!!!! DANKESCHÖN IHR LIEBEN!!!!!!!!

Wir sind wieder da!

Die Winterpause ist vorbei. Viel Zeit zum Erholen gab es in den 6 Wochen Pause nicht wirklich. Auch wenn die Tiere über die Zeit gut mit dem Futter versorgt sind, werden sie während unserer Winterpause genauso oft krank, wie an allen anderen Tagen im Jahr und brauchen unsere Hilfe.

Wie Ihr wisst, sind unsere Weihnachtsferien bekanntlich nichts anderes als reine „Bürokratiearbeitswochen“: Danksagungen schreiben, Jahresabrechnungen bei den Tierärzten, Geschäftsberichte, Statistiken aller Art sowie die Mammutaufgabe: die JAHRESINVENTUR. In mehreren Arbeitsaktionen haben wir fleißig gezählt, aufgeschrieben und gerechnet. Da wir sowieso jede Dose und jedes Körbchen in die Hand nehmen mussten, wurde auch gleich ordentlich in allen Ecken geputzt.

Im vergangenen Jahr haben wir mehr als 6 Tonnen Futter an unsere Schützlinge ausgegeben und 106 Tieren (davon 43 Samtpfoten und 63 Fellnasen) einen Besuch beim Veterinär ermöglicht. Stolze Zahlen für unsere bescheidenen Verhältnisse.

Allein im Rahmen unseres Graufellchen-Projektes wurden im vergangenen Jahr für unsere Katzen- und Hundeomis und Opis knapp 2.000,00 € an Spendengelder ausgegeben. 

Wir danken im Namen unserer vierbeinigen Kunden allen Tierfreunden, Spendern, Großsponsoren, Tierärzten, befreundeten Vereinen, unserem Hundetrainer und Hundefrisör für die großartige Unterstützung!

Ohne Euch wäre unsere Arbeit nicht möglich.

Unser Verein ist gemeinnützig anerkannt. In der kommenden Woche werden die restlichen Spendenbescheinigungen ausgestellt und auf den Weg gebracht. Falls jemand von Euch noch keine erhalten hat, kann es u. a. daran liegen, dass uns keine aktuelle Adresse des Spenders o. ä. vorliegt. Bitte meldet Euch dann bei uns per E-Mail oder telefonisch.

 

GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!!!

15977302_1228770980493872_4933242320273406297_nLiebe Tierfreunde und Unterstützer,

es ist unglaublich, was wir mit Eurer Hilfe geschafft haben: Die Tierarztkosten (OP) von Pippi sind Dank Eurer Spenden und einer Zahlung aus unserer Vereinstierarztkasse beglichen. Jippie!!!!!!
Pippi´s Halterin ist soooooo glücklich. Wir sind sehr stolz auf Euch, Ihr habt uns wieder einmal gezeigt, dass unsere Arbeit so wichtig ist.

Etwas Gutes tun!

Welch großartige Überraschung zum Jahresanfang!

Isabell G. und Melanie H. veranstalten jedes Jahr eine „Puggle Weihnachtswichtelgruppe“. Zusätzlich im Jahr 2016 wollten sie etwas Gutes tun und haben an eine Spendenaktion gedacht. Sie haben mehrere Personen bzw. Seiten über Facebook zwecks etwaigen Sachspenden angeschrieben, um diese gegen einen Obolus zu versteigern. Die Versteigerung fand ausschließlich in ihrer „Puggle Weihnachtswichtelgruppe“ statt. Den Erlös haben die Beiden aufgeteilt. Ein Teil – ein hoher dreistelliger Betrag – wurde dabei an den TierAnker Magdeburg e. V. gespendet.

Ist das nicht toll?! Wir sind erstaunt über so viel Engagement und sehr dankbar, dass sie u. a. an uns gedacht haben. Wahnsinn!!!!! Macht weiter so, Mädels!

Falls Ihr auch etwas Gutes tun wollt, dann schaut doch mal hier vorbei https://www.facebook.com/groups/1886974824870671/.

Die beiden Mädels planen bereits die nächste Spendenaktion. In dieser Gruppe werden zweimal im Jahr über einen gewissen Zeitraum Versteigerungen stattfinden. Für Mensch und Tier wird so einiges dabei sein. Das gesammelte Geld wird dann gespendet.

Tierquälerei in der Elbstadt

Am 02.01.2017 hat die Volksstimme Magdeburg nochmals die Thematik „Tierquälerei in der Elbestadt“ aufgegriffen.

http://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/tierschutz-unnoetiges-leid-durch-tierfallen

Eines unserer Schützlinge, Katze Pippi, wurde kurz vor Weihnachten von einer Schlingfalle erfasst. Wie wir bereits berichtet haben, musste der zuständige Tierarzt trotz vieler Bemühungen das Pfötchen amputieren.
Wir sind dankbar über die Unterstützung von Silke W. und Franziska R. für unsere Pippi.

PASST AUF EURE LIEBLINGE AUF!!!!